08. und 09. April 2017
Holstenhallen Neumünster

Grußwort Generalkonsul Takao Anzawa

Liebe Karateka,
sehr geehrte Damen und Herren,

über die Ausrichtung der Deutschen Karatemeisterschaften in Neumünster vom 08.-09. April 2017 freue ich mich sehr!
Karate, ins Deutsche mit „leere Hand“ übersetzt, ist in meinem Heimatland weit verbreitet. Sportliche Betätigungen waren und sind wichtige Parallelen insbesondere zum Schulalltag für den gesundheitlichen und mentalen Ausgleich. Die Sportart erreichte Anfang des 20. Jahrhunderts japanischen Boden über die Insel Okinawa, von dort aus entwickelten sich die heute international bekannten Stilrichtungen über das Land hinweg und weiter hinaus in die Welt. Gerade in Hinblick auf die olympischen Sommerspiele in 2020, die meine Heimat ausrichten wird, ist es ein ausgezeichneter Zeitpunkt, Karate als Disziplin in die olympischen Sommerspiele aufzunehmen, so kommt diese Sportart auf besondere Weise mit internationalem Einfluss wieder zurück nach Hause.
Durch meine jahrzehntelange Tätigkeit als Diplomat habe ich viele Orte und Länder während meiner beruflichen Laufbahn besuchen können und ich habe festgestellt in Deutschland erfreut sich diese Sportart großer Beliebtheit. An dem besagten Wochenende im April nächsten Jahres werden viele talentierte Sportler Deutschlands zusammen kommen, ihr Bestes geben und daher ist es mir eine besonders große Freude diese Veranstaltung als Schirmherr zu unterstützen.
Ich wünsche allen Karateka sowie Beteiligten schon jetzt eine schöne Meisterschaft und vielleicht sieht man sich in Tokyo wieder!
Mit freundlichen Grüßen und ein glückwünschendes gambatte kudasai
Takao Anzawa
Generalkonsul von Japan in Hamburg

Grußwort Verena Bentele

Liebe Karateka,
sehr geehrte Damen und Herren, 

Sport verbindet.
Aus meiner eigenen Zeit als Leistungssportlerin weiß ich, was es bedeutet, sich mit den Besten zu messen und im Wettkampf die eigenen Grenzen zu überwinden. Genauso wichtig war und ist mir aber auch das Bewusstsein, Teil einer Gemeinschaft von Menschen zu sein, die die gleiche Leidenschaft teilen und die bei aller Unterschiedlichkeit durch ihren Sport verbunden sind.
Die gemeinsam ausgetragenen Deutschen Karatemeisterschaften der Karateka mit und ohne Behinderung sind ein großartiges Symbol dieser verbindenden Wirkung des Sports. Die Sportlerinnen und Sportler kämpfen in vielen unterschiedlichen Klassen, die den besonderen Eigenschaften des Einzelnen gerecht werden - und doch sind sie Teil eines bunten großen Ganzen.
Ich freue mich als Schirmherrin der Deutschen Karatemeisterschaften 2017 Teil der Gemeinschaft aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer und der Zuschauerinnen und Zuschauer in den Holstenhallen in Neumünster zu sein. 
Allen Beteiligten ein herzliches ossu
Verena Bentele
Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen

Grußwort Ministerpräsident Torsten Albig

In diesem Jahr ist der Landeskarateverband Schleswig-Holstein e.V. Gastgeber
eines besonderen Sportereignisses. Im Namen der Landesregierung Schleswig-Holstein begrüße ich alle Sportlerinnen und Sportler, ihre Betreuerinnen und Betreuer sowie das Publikum sehr herzlich zu den Deutschen Meisterschaften im Karate. Bei den nationalen Titelkämpfen in den Holstenhallen in Neumünster werden die besten Aktiven ihrer Leistungsklasse in einem außergewöhnlichen Wettbewerb ihre Meister ermitteln. 
Karate ist eine Sportart, die einem nicht nur athletisch viel abverlangt. Die Sportlerinnen und Sportler müssen auch ein hohes Maß an Disziplin, Körperbeherrschung und mentaler Kraft an den Tag legen. Das japanische Wort Karate bedeutet „leere Hand“.
In diesem Sport stehen sich Herausforderer gegenüber, die respektvoll und fair miteinander umgehen. Darin liegt für Publikum und Aktive gleichermaßen der Reiz. Die deutschen Meisterschaften in Neumünster werden Kampfsport auf höchstem Niveau bieten. Lassen Sie sich von der Anmut und Klarheit des Karate faszinieren. 
Die Vergabe der nationalen Meisterschaften an den Fachverband im Echten Norden zeugt nicht nur vom Vertrauen in dessen organisatorische Fähigkeiten. Für den Landeskarateverband und seine vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist sie zugleich Anerkennung für großes Engagement. Mein Dank gilt allen, die diese Deutschen Meisterschaften möglich machen. Ich wünsche den Titelkämpfen einen guten Verlauf, allen Aktiven sportlichen Erfolg und dem Publikum viel Freude bei den Wettbewerben. 
Torsten Albig
Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein

Budo-Night
Holstenhallen Neumünster

07. April 2017

Abendveranstaltung

ab 19:00 Uhr

Länderkampf: Deutschland - Niederlande
Vorführung Para-Karate
Budo-Shows

Moderation: Luc Lemmens


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz